Saddles 'n Arts

Westernzäume & Zügel

Home / Westernzäume & Zügel

Westernzäume & Zügel

Individuell angefertigte Zäume und Zügel für ambitionierte Amateurreiter und Profis.

Gerne fertigen wir für Sie einen Zaum und passende Zügel nach Ihren Vorstellungen an.


Split Reins

  • Einfache Split Reins
  • Doppelt genähte Split Reins
  • Erhältlich in den Breiten 5/8", 3/4", 1"
  • Längen von 7' (~210cm) bis 9' (~270cm)

Grundsätzlich in folgenden Farben erhältlich:

  • Schwarz
  • Braun
  • Natur

Preise einfache Split Reins bereits ab 39,90€

Preise doppel genähte Split Reins bereits ab 79,90€

Kollektion verschiedener Artikel. Restaurierter Sattel, Scabbard, Trinkflasche, Satteltaschen und ein Deckel eines Saxophonkoffers.

Individualisierungen

Ob von Anfang an durch uns individuell für Sie erstellt, oder Fabrikationsware, wir können vieles für Sie individualisieren. Nachfolgend ein kleiner Auszug aus dem Zubehör. Es ist leider nicht möglich alles hier zu zeigen, da dies den Rahmen eindeutig sprengen würde.

Roping Reins

  • Einfache und leichte, durchgehende Zügel
  • Erhältlich in den Breiten 5/8", 3/4", 1"
  • Längen von 7' (~210cm) bis 9' (~270cm)

Grundsätzlich in folgenden Farben erhältlich:

  • Schwarz
  • Braun
  • Natur

Preise bereits ab 35€

Direkt zum Shop

Zäume

  • Show Bridle
  • Working Bridle

Preise auf Anfrage


Warum schwere Zügel wählen?

Zügel sollen funktional, sicher sein und dem Pferd helfen die Reithilfen schnell und einfach zu verstehen.

Außerdem müssen die Zügel angenehm sein. Wenn die Zügel zu lang oder zu mächtig sind, gehen wir weniger lange ausreiten und fühlen uns nicht sonderlich wohl beim Reiten. Zügel müssen also nicht nur für das Pferd und den Reitstil, sondern auch für den Reiter richtig gewählt werden. Zügel, die gut in der Hand liegen helfen uns dabei besser zu reiten, weil wir uns einfach wohler fühlen.

Pferde sind darauf sensibilisiert wie die Zügel gehalten und mit Ihnen die Hilfen gegeben werden. Während eines gemütlichen Ausritts begrüßt ein Pferd einen lockeren, eher längeren Zügel. Die Zügel sollten lang genug sein, dass das Pferd auch mal trinken kann. Zeitgleich müssen die Zügel problemlos gekürzt werden können, wenn dies nötig werden sollte.

Je schwerer ein Zügel ist, desto eher spürt das Pferd, was der Reiter mit seinen Händen macht und desto feiner können die Signale werden. Außerdem spüren die Pferde sofort wenn am Zügel nachgegeben wird und lernt somit schneller zu reagieren.

Für den Reiter sind schwerere Zügel eine ständige Erinnerung daran dem Pferd etwas Spielraum zu geben, da das Gewicht nach unten zieht.

Zügel, die aus billigen und zu leichten Materialien hergestellt wurden können herum schlackern. Das Pferd kann das Gewicht des Zügels kaum spüren und könnte Schwierigkeiten haben die Signale zu verstehen. Das führt häufig dazu, dass der Reiter mehr an den Zügeln herumzieht als notwendig, um eine entsprechende Reaktion zur Reithilfe zu erhalten.

Sind Zügel aus leichtem Leder oder Nylongewebe gefertigt, kann es problematisch für das Pferd werden die Zügel und Zügelhilfen zu spüren und balanciert zur bleiben.

Mit Zügeln aus sehr qualitativem Leder ist es dem Pferd leichter möglich die Handbewegungen zu spüren und kann sich somit besser balancieren, weil es versteht was der Reiter macht und wie er sich bewegt. Es wird die einfachsten Bewegungen der Reiterhand verstehen.